Offizielles Regelwerk

05.04.2024
– Hinzufügen der Regel „Job-System“ unter (§2) Ingame

29.03.2024

– Beheben einiger Rechtschreibfehler
– Einfügen eines Changelogs
– Hinzufügen der Regel „Metagaming“ unter (§7) Sonstige Bestimmungen
– Hinzufügen der Regel „Bugitems“ unter (§2) Ingame

28.03.2024:
– Veröffentlichung eines komplett neuen Regelwerks inkl. neuer Formulierungen und vieler Beispiele 
– Hinzufügung, Entfernung und Umsortierung diverser Regeln
– Offenlegung möglicher zu erwartenden Sanktionen

(§1) Community-Übergreifende Regeln

Handlungsgrundsatz in jeder Situation: Jeder Spieler wird gleich behandelt. Es gibt keinerlei Bevorzugung.

Das Mindestalter für die Benutzung des Servers beträgt 18 Jahre (bzw. 16 Jahre mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten). Dennoch möchten wir innerhalb unserer Community kein gewaltverherrlichendes oder rechtswidriges Verhalten fördern und stellen uns konsequent dagegen.

Jedes Teammitglied kann – sofern es die Situation erfordert – auch Entscheidungen treffen, die von den hier genannten Regeln abweichen.

Den Anweisungen und Aufforderungen des Teams ist unverzüglich Folge zu leisten. Ein Teammitglied darf bei Sanktionen und Anweisungen nach eigenem Ermessen entscheiden. Sollte eine Anweisung jedoch als unangemessen empfunden werden, besteht die Möglichkeit, sich im Beschwerdebereich oder bei der Teamleitung* zu beschweren.

Weisungsberechtigt sind ausschließlich folgende Teamränge (der Priorität nach sortiert): Serverleitung, Admin, Entwickler(+), Moderator(+) und Supporter.
Anweisungen eines höherrangigen Teammitglieds heben Weisungen eines niederrangigeren Teammitglieds auf. Höchstes Weisungsrecht besitzt die Teamleitung*.

Mitglieder des Teams: *Klick*
Mitglieder der Teamleitung: *Klick*

* Die Teamleitung besteht aus ausgewählten Teammitgliedern, welche organisatorische Aufgaben innerhalb und außerhalb des Teams übernehmen. Mitglieder der Teamleitung sind Ansprechpartner für alle Fragen und Probleme im Bezug zum Server und des Teams. Die Teamleitung ist weisungsberechtigt gegenüber der Community und dem gesamten Serverteam.

Unser Serverteam versucht allen Spielern den bestmöglichen Support zu bieten. Damit wir dies gewährleisten können, nutze bitte eine der folgenden Möglichkeiten:

  • Vor Fragestellungen immer vorher unsere Hilfesammlung (Wiki) durchlesen: https://wiki.germanminer.de/
  • Optional: Den Neulingschat („/nc Text“ oder „/neulingschat Text“) für Spieler ≤ Level 15
  • Das Ticketsystem Ingame (/ticket)
  • Der Supportbereich im Forum, Teamspeak oder Discord

Wir supporten euch gerne täglich von 12:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Aufgrund der wöchentlichen Teambesprechung ist der Support Sonntags bereits ab 15:45 Uhr geschlossen. Außerdem behalten wir uns vor, nach eigenem Ermessen die Supportkanäle (insbesondere zu besonderen Anlässen) zu schließen.

Bitte beachte, dass Teammitglieder außerhalb dieser Kanäle und außerhalb der Supportzeiten nicht zum Support verpflichtet sind. Es besteht zudem kein Anspruch darauf, dass ein bestimmtes Teammitglied deinen Fall (nicht) bearbeitet.

Jeglicher Missbrauch des Supports ist verboten. Dazu zählen beispielsweise:

  • Supportanliegen, welche nichts mit GermanMinerDE zu tun haben
  • Supportanliegen, welche mit unserer Wiki hätten beantwortet werden können
  • Das Erstellen mehrerer Supportfälle zu einem Thema

Der Neulingschat ist für alle Spieler bis Level 15 nutz- und einsehbar. Außerdem können Teammitglieder und freiwillige Neulingshelfer diesen Chat sehen und moderieren.

Der Neulingschat darf zur Kommunikation untereinander genutzt werden. Bitte beachte jedoch, dass langanhaltende Privatkonversationen per WhatsChat o.ä. geführt werden sollen. Fragen im Neulingschat sind jederzeit erwünscht. Jeder darf diese Fragen nach bestem Wissen beantworten.

Neulingshelfer sind normale Spieler, welche sich dazu bereiterklärt haben, die Neulinge zu unterstützen. Sie sind jedoch weder Teil des Serverteams, noch weisungsbefugt. Sensible persönliche Informationen sind daher im Neulingschat nicht anzubringen.

Auflistung der aktuellen Neulingshelfer: *Klick*

Jegliche Bugs müssen umgehend gemeldet werden. Dies geht per Ticket, im Teamspeak-Support oder im Forum unter “Bugmeldungen”. Sollten wir herausfinden, dass ein Bug (aus-)genutzt wurde und/oder der Betreffende dies nicht gemeldet hat, entscheidet das Team über eine mögliche Sperrung des Accounts.

Bugs sind zum Beispiel (nicht ausschließlich):

  • Möglichkeiten des unverhältnismäßigen Verdienens von Ingame-Geld oder XP
  • Ausnutzung offensichtlich ungewollter Funktionen
  • Duplizierung von Items
  • Erlangen von nicht vorgesehenen Spielvorteilen ggü. anderen Spielern

Beispiele für Bugusing:

  • Hochbuggen mit Hilfe von Blöcken
  • Durchbuggen durch Blöcke (z.B. mit Hilfe von Autos oder ihrer Teleportierfunktion) 
  • Blöcke ohne Baurechte abbauen oder Türen ohne Sicherungsrechte öffnen, um durch sie hindurchzusehen, Schaden zu verteilen, etc.
  • “Ghosthitting” (Hits verteilen ohne Schaden anzurichten)
  • XP-Farming durch wiederholtes Durchführen einer Tätigkeit (z.B. unnötiges Türen auframmen)

Alle Nutzer haben eine Meldepflicht gegenüber den Teammitgliedern, sollte ein Nutzer gegen die Regeln verstoßen, Bugs oder Sicherheitslücken entdecken bzw. ausnutzen!

Der Handel mit echtem Geld oder vergleichbaren Werten im Austausch gegen Ingame-Geld oder vergleichbaren Werten (Items, Grundstücke, Gutscheincodes etc.) ist untersagt. Gutscheincodes, welche über den Onlineshop erworben wurden, dürfen nicht weiterverkauft werden. Auch ein Versuch oder ein Angebot für Echtgeldhandel wird bereits bestraft.

Gutscheincodes, die vom System als Vote-, Discord-Boost- oder als sonstige Belohnung serverseitig verteilt wurden, dürfen für Ingame-Geld o.ä. verkauft werden.

Das Herstellen einer Verbindung zum Server über VPN-Tunnel oder Proxy-Server – insbesondere zur Bannumgehung – ist nicht gestattet.

Jede natürliche Person darf nur mit einem Account bei uns spielen. Die Nutzung von mehreren Accounts auf dem Server ist daher grundsätzlich verboten. Wenn Personen in einem Haushalt regelmäßig mit mehreren Accounts über einen Internetanschluss spielen, muss dies im Forum im Bereich “Multiaccount-Anmeldung” angemeldet werden.

Solltest du Zugriff zu deinem Forum-Account verlieren, wende dich bitte an den Support und erstelle keinen neuen Account.

Bei Verlust des Zugriffs zum Minecraft-Account kann der Spielstand des alten Accounts auf einen neuen Account übertragen werden. Weitere Infos dazu findest du hier: „Account-Übertragungen

Glücksspiele bzw. deren Abwandlungen sind untersagt. Verlosungen ohne finanzielle oder materielle Gegenleistung sind erlaubt.

Sonstige Bestimmungen:

  • Die angegebenen Gewinne müssen ausgelost werden. 
  • Gewinner von Verlosungen dürfen nicht nachträglich verändert werden (Ausnahme: Der Gewinner zeigt 7 Tage oder länger nach aktiver Kontaktaufnahme (z.B. Forenmarkierung, -konversation) keinerlei Reaktion)

(§2) Ingame

Das Starten des Spiels mit bevorteilenden Mods, Hacks oder anderen Modifizierungen ist untersagt. Diese werden meist automatisch erkannt und der Spieler wird gebannt. 

Verboten sind beispielsweise:

  • xRay-Mod, xRay-Texturenpakete, OreMap, Scenter Mod
  • JourneyMap,
  • AutoClicker
  • Flyhacks
  • ToggleSneak, ToggleSprint

Erlaubt sind beispielsweise:

  • Mods für verbesserte Grafik (z.B. Optifine)
  • Orientierungskarten (ohne Spieler / Mobs / Höhlen / Erze / …)
  • Schematica-Mod, sofern das automatische Bauen (Printer) ausgeschalten ist. Eigene Grundstücke dürfen immer, fremde Grundstücke nur mit Zustimmung des GS-Besitzers kopiert werden. Andere Teile der Map dürfen lediglich für Vorschläge & Bugmeldungen kopiert werden.

Die Umgehung des AFK-Systems und die Ausführung jeglicher Interaktionen in Abwesenheit ist untersagt.

Beispiele für verbotene Handlungen:

  • Als Beifahrer in einem Vehicle AFK sein
  • AFK-Brunnen bauen und/oder nutzen
  • Modifikationen wie z.B. AutoJump und ToggleSneak
  • Gegenstände o.ä. auf Maus/Tastatur legen, um eine Taste gedrückt zu halten
  • Ein schwerwiegender Fall liegt vor, wenn die AFK-Umgehung mit einem materiellen Vorteil (z.B. generierten Items bei Autofishing/-mining) einhergeht.

PvP ist laut Regeln nicht untersagt, kann aber von der Polizei bestraft werden (siehe Gesetzbuch). Es wird grundsätzlich kein Grund benötigt, jemanden zu töten, dennoch ist das starke Beeinträchtigen des Spielgeschehens eines Spielers verboten. Die Beurteilung, ob eine Beeinträchtigung vorliegt, obliegt ausschließlich dem Serverteam.

Morde an Polizisten im Dienst, Kills innerhalb von Fraktionsevents und Notwehr fallen nicht unter die Beeinträchtigung des Spielgeschehens.

Beispiele für eine Beeinträchtigung des Spielgeschehens:

  • Begehen vieler Morde in kürzerer Zeit.
  • Ein Spieler weist über einen längeren Zeitraum (mehrere Stunden, Tage, Wochen) eine hohe Anzahl an Kills auf. Da jeder Fall verschieden ist, wird vom Team nach verschiedenen Faktoren entschieden (z.B. Verhältnis der Kills zur gesammelten Ontime, allgemeines Verhalten, …)
  • Mehrfaches Töten eines einzelnen Spielers durch einen Spieler oder eine Spielergruppe.
  • Wiederholtes oder langanhaltendes Abcampen eines Spielers, um eine Wiederbelebung durch Notärzte zu behindern
  • Mehrfaches Töten eines Spielers direkt nach der Wiederbelebung (z.B. bei Spielern mit Fahndung, die keinen Respawnschutz besitzen)
  • Abcampen eines Spielers vor seinem Grundstück/seiner Wohnung (Ausnahme: Die Polizei darf gesuchte Spieler abcampen)
  • Absichtliches Herunterschlagen von Spielern von Hochhäusern
  • Spieler absichtlich in Lava/Wasser schubsen/schlagen, damit dieser Schaden erleidet/stirbt

Das Stören von Fraktionsevents ist verboten. Dazu zählt auch die Vorbereitung. Zu den Fraktionsevents gehören Bankraube, Gangwars, aber auch von der Fraktion veranstaltete Events wie Tag der offenen Tür o.ä.

Beispiele für das Stören von Fraktionsevents:

  • Angreifen von Polizisten/Surenos/Banditos während eines (offensichtlichem oder angekündigtem) Bankraub
  • Angreifen von Surenos/Banditos vor & in Gangwar-Gebieten
  • Töten von Spielern, welche bei einem Event einer Fraktion mitmachen

Das Vehicle-System ist so zu nutzen, dass es andere Spieler nicht beeinträchtigt. Massives und/oder unnötiges Stören des Vehicle-Systems ist verboten. 

Beispiele für verbotene Handlungen:

  • Absichtliches und/oder wiederholtes Rammen anderer Vehicle/Spieler
  • Blockieren von Straßen, Einfahrten, Kreuzungen etc.
  • Deutliche Fehlnutzung von Vehicles (z.B. Fahren auf Bäumen, Herunterfahren von Häusern, etc.)
  • Ausnutzung des Vehicle-Spawnitems, um in einer Polizeiverfolgung oder Kampfsituation zu flüchten (bereits gespawnte Vehicle dürfen genutzt werden)
    Ausnahme: Fahrräder & Schlitten dürfen in einer Verfolgung gespawnt werden.
  • Teleportation von Vehicles ohne begründetes technisches/serverseitiges Problem
  • Nutzung von Vehicles in serverseitigen Gebäuden (z.B. Fahren mit Auto im S-Bahn-Tunnel oder Flughafen etc.)
    Ausnahme: In serverseitigen Gebäuden ist die Nutzung von Fahrrädern und Schlitten erlaubt.
  • Aussetzen von Spielern in EGB-Bereichen (siehe Gesetzbuch), auf dem offenen Meer und auf Pacific Island

In Kampfsituationen und Polizeiverfolgungen ist das Ausloggen und die Flucht via öffentlicher Verkehrsmittel, (Taxi, Flugzeug, S-Bahn) verboten (Ausnahme: Bus darf genutzt werden). Dies wird insbesondere dann bestraft, wenn dies mit Ankündigung, vorsätzlich, zum wiederholten Male oder mit Ausnutzung des Spawnschutzes geschieht. Ebenso ist in geschützten Bereichen (siehe Gesetzbuch) das Ausloggen und die Nutzung von /fixpos untersagt.

Beispiele für verbotene Handlungen:

  • Ein Spieler loggt sich mit Ankündigung (z.B. einer Chatnachricht mit “tschüss”) in einer Kampfsituation oder Polizeiverfolgung aus.
  • Ein Spieler schlägt jemanden und flüchtet kurz danach in die Farmwelt.
  • Nach Angriff loggt sich ein Spieler aus
  • Spieler loggt sich aus und ein, um den Spawnschutz dafür zu nutzen, um zu flüchten
  • /fixpos in der JVA, weil man keine Brechstangen (mehr) hat. ➔ Hier muss die Polizei gerufen werden. Ist kein Polizist im Dienst, muss ein Ticket erstellt werden.

Definition: Kampfsituation:
Eine Kampfsituation beginnt für einen Spieler dann, wenn er selbst jemanden angreift oder angegriffen wird, und dauert 30 Sekunden lang an. Die 30 Sekunden beginnen mit jedem Angriff/erlittenem Schaden von neu.

Definition: Polizeiverfolgung:
Eine Polizeiverfolgung liegt dann vor, wenn man von der Polizei gesucht wird und sich Polizisten in der Nähe befinden. Als Gesuchte gelten nicht nur Spieler mit Fahndung, sondern ebenso diejenigen, die noch Bußgeld oder Wantedpunkte erhalten. Von daher sollte man sich vor einem Offlinegehen als Gesuchter vergewissern, dass kein Polizist in der Nähe ist.

Vorsätzlich betrügerisches Verhalten ist untersagt. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Unwissenheit des Opfers ausgenutzt wird und man sich oder einem Dritten einen Vorteil verschafft.

Zum Schutze der Wirtschaft ist zudem die Aufnahme von Schulden ohne Absicht, diese zu begleichen, verboten. Jegliche damit in Verbindung stehende Handlungen werden ggf. rückgängig gemacht.

Beispiele für verbotene Handlungen:

  • Spieler möchte den Server verlassen, nimmt einen Kredit auf und schenkt das Geld einen anderen Spieler. Die Schenkung wird ggf. rückgängig gemacht und der Schuldner gebannt.
  • Spieler entwendet wiederholt und/oder vorsätzlich Items aus Kisten und/oder zerstört Teile eines Grundstücks
  • Spieler ist stark verschuldet und kümmert sich trotz Mahnung eines Teammitglieds nicht um seine Entschuldung.
  • Ein Spieler ist stark verschuldet und schafft Vermögensgegenstände zur Seite, damit diese nicht gepfändet werden können

Mit anderen Spielern können Verträge abgeschlossen werden, deren Folgen (z.B. bei Verstößen) auch durch das Team durchgesetzt werden können. Achtet bei der Erstellung eines Vertrags darauf, dass alle Inhalte regelkonform und vollständig sind. Verträge werden NICHT vom Team vorab geprüft.

Was muss im Vertrag stehen?

  1. Namen aller Vertragspartner
  2. Vertragszeitraum
  3. Vertragskonditionen / Was wird vertraglich vereinbart? Was passiert, wenn nur Teilleistungen erfüllt werden (können)?
  4. Höchstbeträge festlegen, wenn Kosten im Vorab nicht konkret bestimmbar sind (z.B. bei einem Bauauftrag)
  5. Sondervereinbarungen / Regeln
  6. Vertragsstrafen bei Vertragsbruch
  7. ID der aktuellen Bonitäts-Abfrage (von jedem Spieler, der eine Zahlung leisten muss)

Wichtige Infos / Vertragsrichtlinien

  • Verträge, deren Zweck das Verleihen von Geld ist (Kredite) müssen über das Notariat (im Rathaus Altstadt) abgeschlossen werden.
  • Der Verkauf von Fahrzeugen ist nur über die KfZ-Zulassungsstelle im Rathaus möglich. Der Verleih kann jedoch vertraglich geregelt werden.
  • Erstattet wird prinzipiell nur der Betrag, der durch die Bonitätsabfrage des Notars abgedeckt ist. Der Rest geschieht auf eigenes Risiko.
  • Vertragsstrafen und sonstige Gebühren dürfen insgesamt nicht höher als 10% des ursprünglichen Vertragswertes sein
  • Die Vertragspartner müssen mindestens einen Tag Onlinezeit haben.
  • Spieler können generell nicht für Nicht-Handeln bestraft werden, sofern kein Schaden entsteht. Der Stundenlohn eines Mitarbeiters ist kein Schaden.
  • Spielerverträge werden bei Einreichung zur Erstattung individuell geprüft. Diese Angaben dienen bei der Bearbeitung nur als Leitfaden. Wir behalten uns vor, einzelne Verträge, insbesondere bei grober Fahrlässigkeit, von der Erstattung auszuschließen.
  • Alle Verträge (außer solche, die über das Notariat erstellt werden müssen)  müssen über das Vertragssystem geschlossen werden (/vertrag) .

Wir behalten uns vor, diese Liste ständig zu aktualisieren!
Für Änderungen übernehmen wir KEINE Haftung!

Da die Anzahl an BIZ begrenzt ist, sollen diese Spielern zugutekommen, die aktiv am Spielgeschehen teilnehmen. Außerdem müssen BIZ jederzeit alle Artikel auf Lager haben. Vorübergehende Engpässe müssen schnellstmöglich ausgeglichen werden.

BIZ werden automatisch und ohne Vorwarnung vom System resettet, sofern innerhalb der letzten 30 Tage keine Interaktion mit der BIZ-Kasse oder dem BIZ-PC erfolgte.

Das Serverteam überprüft zudem regelmäßig, ob BIZ-Besitzer aktiv am Spielgeschehen teilnehmen und das BIZ zuverlässig führen. Sollte das Serverteam der Meinung sein, dass die unten genannten Kriterien nicht erfüllt werden, erhält der jeweilige BIZ-Besitzer eine Vorwarnung per Forum-Konversation mit weiteren Informationen. Kriterien bei der manuellen Prüfung sind unter anderem: 

  • Eine durchschnittliche wöchentliche Aktivität von mind. 3 Stunden
  • Verfügbarkeit aller Artikel.

Über den Besitz gebannter Spieler darf weder durch den Spieler selbst noch durch Dritte verfügt werden.

Die Durchführung von Geiselnahmen, Menschenhandel, Vergewaltigungen und ähnlicher Aktivitäten sind (auch im Zuge eines Roleplays) verboten. Andernfalls ist Roleplay erlaubt, jedoch nicht verpflichtend. 

  • Grundstücke und Mietzonen werden ohne Prüfung des Inhaltes automatisch gelöscht, wenn sie mind. 60 Tage nicht vom Besitzer betreten wurden.
  • Kann die Miete einer Mietzone nicht abgebucht werden, da das Konto zu wenig Geld aufweist, wird die offene Miete zusätzlich zur nächsten Miete abgebucht. Mietzonen werden gelöscht, wenn die Miete 4 mal in Folge nicht abgebucht werden konnte. 
  • Die Grundsteuer für Kaufregionen wird dem Konto auch belastet, wenn dieses nicht genug Geld aufweist. Geschieht dies zu oft in Folge, kann vom Team eine Mahnung ausgesprochen werden, um das Konto zu entschulden.
  • Solltest du länger als ein halbes Jahr inaktiv sein, wird dein Rucksack automatisch gelöscht. Hierbei spielt es keine Rolle, ob du noch VIP hast oder nicht. Die Gegenstände, die zu dem Zeitpunkt noch in deinem Rucksack waren, werden dir nicht vom Team erstattet.

Inaktivitätsmeldungen zur Verhinderung des automatischen Verkaufs der Region durch Inaktivität können im Forum hinterlegt werden. Siehe dazu den Artikel: Inaktivitätsmeldung .

Die Erstellung jeglicher Konstruktionen, die nicht dem Zwecke der Gewinnung von Items dienen, ist in der Farmwelt untersagt. Weitere Konstruktionsregeln aus „§6 Grundstücke & Mietzonen“ sind ebenso zu beachten.

Der Besitz von Items, welche nicht dafür vorgesehen sind, ist verboten. Außerdem wurden einige Items festgelegt, welche nicht behalten werden dürfen.

Verboten sind beispielsweise:

  • Eisenrüstung (Schuhe, Hose, Helm)
  • Schwerter / Texturen
  • Tränke
  • Items aus beliebigen GUIs (z.B. Glasscheiben etc.)
  • Verbotene Verzauberungen (siehe Wiki-Beitrag)
  • Effekte-Pfeile

Gegenstände, Vehicles und Co., welche zur Durchführung von Jobs bereitgestellt werden, dürfen auch nur für den dafür vorgesehenen Zweck benutzt werden. Bei Jobs, bei denen ein Vehicle vom System gestellt wird, ist die Nutzung dieses Vehicles verpflichtend.

Beispiele:

  • Das Post-Fahrzeug beim Post-Job darf nicht für private Zwecke benutzt werden
  • Die Items, welche man bei den jeweiligen Jobs erhält, dürfen nicht zweckentfremdet oder behalten werden.

(§3) Forum

Wir empfehlen die Erstellung eines Accounts im Communityforum zur besseren Verständigung bei Problemen und für Support. Als Benutzername muss der Ingame-Name genutzt werden.

Einige Ankündigungen, Informationen und Verwarnungen seitens des Teams finden ausschließlich über das Forum statt. Spieler, welche keinen Forum-Account besitzen, werden ggf. nicht kontaktiert werden können.

Die Benutzung von Trash-Mail-Adressen (z.B Trash-Mail.com) sind verboten und dürfen bei Anmeldung nicht angegeben werden

  • Der Nickname im Forum muss stets der gleiche wie auf dem Minecraft-Server sein.
  • Nicknamen, welche extremistisch, rassistisch, beleidigend oder aber auch sexuell sind, sind verboten.
  • Signaturen müssen übersichtlich gestaltet werden. Es dürfen maximal 2 mediale Inhalte (z.B. Bilder oder GIFs) genutzt werden. Werbung (oder vergleichbare Inhalte) dürfen nicht platziert werden.
  • Bei der Erstellung eines neuen Themas ist darauf zu achten, dass das Thema nicht schon einmal vorgeschlagen wurde. Nutze hierzu die Suchfunktion.
  • Der Inhalt des Themas darf weder rassistische, beleidigende oder auch pornografische Äußerungen enthalten oder Links zu diesen aufweisen.
  • Dein Anliegen muss sich aus dem Titel des Themas und dem Beitrag eindeutig erschließen lassen. (z.B. im Titel nur „Hilfe“ oder „Dringend“ ist keine gute Zuordnung)
  • Sinnlose Postspamms sind untersagt. Wenn du unter einem Thema eine Antwort verfasst, sollte diese auch Sinn haben.
  • Jegliche Inhalte, welche die Verabschiedung eines Spielers vom Server umfassen, sind verboten.

Pinnwand-Kommentare auf der eigenen Pinnwand können auf Wunsch vom Team gelöscht werden. Hierfür ist es nötig, den entsprechenden Kommentar zu melden. Hierfür ist kein Grund notwendig.

Was ist die Meldefunktion?
Du kannst Inhalte im Forum melden, welche eindeutig gegen unsere Regeln verstoßen. Deine Meldung erscheint dann bei Teammitgliedern mit dem Rang Moderator oder höher. Diese Teammitglieder schauen sich deine Meldung an und entscheiden über das weitere Vorgehen. Du bekommst keine weitere Mitteilung über den Ablauf der Meldung. Bitte melde einen Beitrag nicht mehr als 1x. Beiträge im Fraktionsbereich werden nur in dringenden Fällen vom Team bearbeitet. Bei unpassenden Inhalten wende dich hier bitte an die entsprechende Fraktionsleitung.

Wann meldet man überhaupt einen Beitrag und was sollte man melden?
Einen Beitrag meldet man, wenn er mindestens ein der folgenden Punkte enthält:

  • Beleidigung
  • Ausdrucksweise
  • Spam
  • Fremdwerbung
  • IP-Logger
  • Affiliate-Links
  • Persönliche Daten (Weitergabe Nachname etc.)
  • Handel mit echtem Geld
  • illegale Inhalte /Links
  • sonstige massive Störungen/Diskussionen

(Dies ist nur ein grober Überblick. Natürlich können auch alle anderen Regelverstöße gemeldet werden, sofern dies aus den Communityregeln hervorgeht.)

(§4) Teamspeak & Discord

Andere Nutzer bzw. deren Gespräche absichtlich zu stören ist verboten.

Der Nickname muss mit dem Namen des verbundenen Ingame-Accounts vollständig übereinstimmen. Erlaubt sind Ergänzungen nach dem Ingame-Namen, solang diese nicht irreführend sind oder mögliches Konfliktpotential beinhalten. Verboten sind Präfixe bzw. Suffixe wie “[Moderator]”, “[Leader]”, “[Polizei]” oder Ähnliche.

Pornografische, beleidigende, verwirrende oder rassistische Inhalte in Nicknames, Channelnamen, Avatare sind nicht erlaubt!

Das Mitschneiden von Gesprächen ist auf dem gesamten Server verboten. Eine Ausnahme hierfür gibt es in privaten Räumen, wenn sowohl alle Gesprächsteilnehmer als auch der Channel-Inhaber dem eindeutig zustimmen (Beweis dafür ist erforderlich).

Eine weitere Ausnahme ist das Aufnehmen von Beweisen bei Regelverstößen. Wenn in einer Aufnahme keine eindeutigen Regelverstöße erkennbar sind, darf sie weder mit Dritten geteilt bzw. hochgeladen noch gespeichert werden.

*¹ Wird in passwortgeschützten Channels nur nach einer konkreten Beschwerde durch eine betroffene Person sanktioniert.

Channel-Hopping (in diverse Channel joinen und sie direkt danach wieder verlassen) ist verboten.

Plugins, die automatisch einen Channel betreten/verlassen (z.B. Anti-Move), dürfen nicht verwendet werden.

  • Das Abspielen von Musik (egal ob per Soundboard oder im Hintergrund) ist verboten.
  • Es dürfen keine Plugins o.ä. genutzt werden, welche die Stimme verzerren.
  • Obszöne Geräusche / ständiges Rauschen / ständige Umgebungsgeräusche sind zu unterlassen.
  • Sexuelle, sexistische, beleidigende oder rassistische Äußerungen sind untersagt.

*¹ Wird in passwortgeschützten Channels nur nach einer konkreten Beschwerde durch eine betroffene Person sanktioniert.

Die Nutzung eines privaten Bots pro Nutzer ist geduldet. Dafür muss dieser verifiziert werden und darf anschließend genutzt werden. Bots müssen einen Zweck auf dem Teamspeak-Server haben und nicht als Lückenfüller, AFK-Bot, o.Ä. genutzt werden. Bots müssen eindeutig als solche gekennzeichnet werden und müssen den Server verlassen, wenn sie nicht aktiv genutzt werden.

(§5) Texte, Bilder & Co.

Spam, CAPS, Beleidigungen und allgemein die Umgehung unseres Chatfilters ist verboten. Leichte Beleidigungen sind in einem angemessenen Rahmen erlaubt. Zeichnet sich ab, dass ein Spieler wiederholt negative Nachrichten verfasst, kann dieser ebenso sanktioniert werden, auch wenn jede einzelne Nachricht für sich nicht bestraft worden wären.

Schwerwiegende (banbare) Beleidigungen wären beispielsweise:

  • Hurensohn / hs / Nuttensohn
  • Nutte / Schlampe / Hure
  • Neger / Nigger
  • Schwuchtel
  • Drohung / Todeswunsch o.ä., welche über des Ingamegeschehen hinausgehen

Wichtig: Auch unter Freunden sind diese Regeln einzuhalten. Wir machen hier keine Unterscheidungen

Die Verbreitung, Verwendung oder Veröffentlichung von Inhalten (egal ob Textnachrichten, Bücher, Schilder, Köpfe …) und die Nutzung von Minecraft-Skins, Capes oder Ingame-Namen, Nicknamen und Channelnamen, die offensichtlich beleidigend, anstößig oder verfassungswidrig sind, ist untersagt. Insbesondere ist die Verbreitung von illegalen Links (wie z.B. IP-Logger, Malware), aber auch Jumpscares verboten.

Die zwei Hauptsprachen sind Deutsch und Englisch. Der Gebrauch einzelner Fremdwörter ist erlaubt, z.B. „Hola, wie gehts dir, Compadre.“

Werbungen für Items, Dienstleistungen etc. dürfen nur über folgende Wege erfolgen:

  • Offizielle Werbung über die News-Fraktion (wenn kein Newsler im Dienst ist, darf im Chat im geringen Ausmaß Werbung gemacht werden)
  • Suche- & Bietebereich im Forum
  • Auktionsbereich im Forum
  • Firmenvorstellung im Forum

Werbung für andere Projekte oder Plattformen, egal in welcher Form, ist nicht erlaubt. Das Erstellen und Bewerben von eigenen Servern/Discords/Slacks o.ä. zählen ebenso als Fremdwerbung, auch wenn keine Veröffentlichungsabsicht vorhanden ist.

Insgesamt wird ein respektvoller Umgang gepflegt, dabei spielt es keine Rolle, welche Religion, Herkunft, welche Sitten oder auch welches Aussehen die Person hat. Das (versuchte) Vergraulen von Usern ist verboten. Mobbing, Ausgrenzung und Anfeindungen finden hier keinen Platz. Spieler, welche wiederholt oder dauerhaft versuchen, die Stimmung auf dem Server zu trüben, können auch ohne weitere Gründe vom Spielgeschehen ausgeschlossen werden.

Streitigkeiten müssen stets auf sachlicher Ebene gelöst werden. Falls sich andere Spieler durch private Streitigkeiten gestört fühlen, kann das Fortführen des öffentlichen Streits verboten oder sogar sanktioniert werden.

In eurem eigenen Interesse verbieten wir die Verbreitung von persönlichen Informationen (Namen, Kontaktdaten, Adressen, …) auf unseren Plattformen.
Insbesondere die Verbreitung persönlicher Informationen Dritter ohne dessen Zustimmung wird bestraft.

(§6) Grundstücke & Mietzonen

Sollte ein Spieler Baurechte auf einem Grundstück bzw. einer Mietzone durch den Inhaber erhalten haben und dort etwas verändern, kann meist keine Verfolgung des Falls durch das Serverteam erfolgen, da der Grundstücksinhaber in diesem Fall die volle Verantwortung trägt. In Einzelfällen kann das Verhalten als Betrug gewertet werden. Eine Erstattung wird in den meisten Fällen jedoch nicht durchgeführt.

Der Missbrauch von Baurechten ist in Polizeiverfolgungen und Kampfsituationen untersagt. Ein Missbrauch liegt dann vor, wenn sich durch das Platzieren/Abbauen der Blöcke etc. ein Vorteil für einen selbst und/oder ein Nachteil für andere Spieler ergibt.

Der Rammvorgang von Polizisten und/oder Medics darf nicht durch das ständige Öffnen und Schließen der Tür behindert werden. Auch ist es untersagt, rammenden Personen mittels Öffnung(en) neben der Tür Schaden hinzuzufügen. (z.B. Falltür neben der Tür zum Durchschießen)

Zudem ist das Einbauen von Spielern grundsätzlich verboten.

Ist ein Grundstück oder eine Mietzone unpassend, “gänzlich unkreativ” oder nicht dem Stadtbild entsprechend gebaut, so kann ein Bebauungshinweis erteilt werden. Anschließend hat man nach Vergabe des Bebauungshinweises 10 Tage Zeit, den Forderungen des Hinweises folge zu leisten, andernfalls erfolgt eine Enteignung der Region. Es ist sich an der umgebenden Region und an unmittelbar benachbarten Bauwerke zu orientieren, zusätzlich sind ggf. Hinweise bei /stadtbild zu beachten.

Jedes Teammitglied ab dem Rang Moderator hat das Recht, eine Miet-/Kaufregion individuell nach eigenem Empfinden zu bewerten. Grundstücke, welche bereits über eine längere Zeit bestehen und mittlerweile nicht mehr in das Stadtbild reinpassen, haben ggf. Bestandsschutz – dies wird ebenso vom Team individuell entschieden.

Faktoren auf die man beim Bau eines Grundstücks beispielsweise achten sollte:

  • Bauhöhe des Grundstücks muss der unmittelbaren Nachbarschaft angemessen sein
  • Wahl der Baustoffe muss zum Stadtgebiet passen (Farben, hell, dunkel etc.)
  • Form der Gebäude sollte kreativ sein. Kein hochgezogener Block
  • Kein Kistenlager außerhalb des Gebäudes

Die Benennung von Objekten (z.B. Rüstungsständer, Tiere, …) mit irreführenden Bezeichnungen (z.B. dem Namen eines Spielers) ist untersagt.

Redstone-Clocks, egal ob deaktivierbar oder nicht, sind verboten.

Regeln zu raumtrennende Redstone-Konstruktionen (z.B. Pistontüren):

  • Aktivierung muss durch die einmalige Betätigung eines Knopfs, Hebels, einer Druckplatte oder durch die einmalige Auslösung eines Beobachters im selben Raum aktivierbar sein, ohne dabei sneaken zu müssen. Diese dürfen sich hinter maximal einem Zauntor oder einer Falltür befinden. Andere Arten der Aktivierung sind nicht erlaubt.
  • Keine Zahlencodes o.ä. zur Aktivierung des Redstonesignals.
  • Es muss beidseitig aktivierbar sein.
  • Eine Aktivierung mittels API ist nur dann zulässig, wenn die Schaltung auch ohne API regelkonform funktioniert.

Farmen dürfen nicht überirdisch erbaut werden. Ausnahme: Im Stadtgebiet „Gewerbegebiet Ost“ dürfen Farmen auch überirdisch gebaut werden, sofern diese von außen nicht ersichtlich sind und das Gebäude kreativ bebaut ist (kein hochgezogener Klotz ohne Fenster o.Ä.).

Plantagen für PowerUps (und deren Zutaten) müssen für die Polizei ohne Baurechte zugänglich sein. Von daher muss sie durch das Auframmen von (Fall-)Türen, Nutzung von Redstoneschaltungen und das Aufschießen von Fenstern zugänglich sein.

Konstruktionen, die dazu dienen, anderen Spielern Schaden hinzufügen oder unverhältnismäßig zu behindern, sind verboten.

Dazu zählen beispielsweise:

  • Übermäßige Anzahl an Türen/Räumen, welche keinen tieferen Zweck erfüllen, z.B. mehr als drei Türen zwischen zwei sinnvollen Räumen
  • direkt nacheinander platzierte Türen ohne einen Abstand von mindestens einem Block
  • langer Gang mit Spinnenweben, lange Fallzeit durch Spinnenweben
  • Fallen (z.B. Lava/Löcher, in welche man geschossen/geschlagen/bewegt wird)
  • massive/übertriebene Jump & Runs und Labyrinthe (sofern diese zur Flucht vor der Polizei/zu Kampfsituationen genutzt werden)
  • Gemälde vor (Fall-)Türen, sodass man diese nicht mehr öffnen/schließen kann

Eine Mietzone oder ein Grundstück, welches zu gewerblichen Zwecken genutzt wird, muss ein für alle Spieler sichtbares Firmenschild besitzen. Regionen, welche ausdrücklich für Gewerbe vorgesehen sind (z.B. Zentrum (Gewerbe), siehe Linksklick auf Regionsschild) müssen gewerblich genutzt werden.

Konstruktionen, welche vollautomatisch Items generieren können, ohne dass dabei eine Benutzeraktion notwendig ist, sind verboten.

Bei Kürbis- und Melonenfarmen muss das Aufsammeln der Items manuell erfolgen (z.B. nicht durch Trichter), auch wenn das Abfarmen beispielsweise durch einen manuellen Knopfdruck ausgelöst wird.

Verboten sind beispielsweisen:

  • Automatische Farmen (Kaktus, Zuckerrohr etc.) mit automatischer Erntefunktion (z.B. durch Beobachter)
  • Kürbis- & Melonenfarmen, bei denen die Items durch Trichter aufgesammelt werden

Folgende Grenzen müssen beim Bau einer Region beachtet werden:

  • max. 32 Kolben pro Chunk
  • max. 80 Entities pro Chunk (z.B. Rahmen, Bilder, Möbel, Rüstungsständer)

(§7) Sonstige Bestimmungen

Die Änderung des Ingame-Namens kann vereinzelt zu Problemen führen. Daraus entstandene Schäden ersetzen wir nicht.

Auf anderen Plattformen, die unseren Server betreffen, gelten ebenfalls unsere Community-Richtlinien (z.B. bei LabyMod Voice-Chat gelten deren Regeln und zusätzlich unsere.) Somit können bspw. auch Sanktionen für Beleidigungen im LabyMod Voicechat erfolgen. Das Abspielen von regelkonformer Musik über den Voicechat ist unsererseits erlaubt. Regelverstöße über LabyMod-Chats werden nur in Extremfällen (z.B. Mobbing) bestraft, können aber als Beweis für Verstöße auf unseren Plattformen gelten.

Beispiel: Jemand gibt per LabyMod-Chat zu, Polizeiflucht begangen zu haben. Dies kann bestraft werden.

Im Onlineshop gekaufte Produkte können nicht auf andere Spieler übertragen werden. Außerdem werden gekaufte Produkte im Falle einer temporären oder permanenten Sperre weder erstattet, noch verlängert.

Metagaming – also das Verwenden von Informationen aus anderen Streams, Videos usw. – ist nicht verboten. Beachte jedoch, dass das Abcampen eines Spielers zu Beeinträchtigung seines Spielgeschehens zählen kann. (siehe §2 Ingame > Beeinträchtigung des Spielgeschehens)

(§8) Mögliche Strafen

WICHTIG: Anbei aufgelistete Strafen sind grobe Richtwerte und nur beispielhaft. Für diverse Situationen gibt es interne Richtlinien, wie etwas zu bestrafen ist. Jedoch hat jedes Teammitglied die Freiheit, in begründeten Fällen von diesen Richtwerten abzuweichen und sowohl niedrigere, als auch höhere Strafen aussprechen. Es besteht daher kein Anrecht darauf, eine andere Strafe zu erhalten, nur weil diese hier nicht oder nicht exakt genauso aufgelistet ist.

Ab einer Banzeit von 31 Tagen ist man automatisch permanent gebannt.

GrundMögliche Sanktion
AFK-Umgehungbis 7 Tage
Bannumgehung5 Tage
Beeinträchtigung des Spielgeschehensbis 31 Tage
Betrügerische Absichtenbis 31 Tage
Bugusingbis 31 Tage
Chat-Vergehenbis 3 Tage
Echtgeldhandelbis 14 Tage
Hackingbis 14 Tage
Missachten von Anweisungenbis 31 Tage
PvP-Fluchtbis 1 Tag
Starke Verschuldungbis 7 Tage
Supportmissbrauchbis 3 Tage
Untaktisches und/oder Unrealistisches Verhaltenbis 1 Tag
Verbotener Skin / Name31 Tage
Verwendung automatischer Systemebis 3 Tage
Zweitaccount31 Tage

 

WICHTIG: Anbei aufgelistete Strafen sind grobe Richtwerte und nur beispielhaft. Für diverse Situationen gibt es interne Richtlinien, wie etwas zu bestrafen ist. Jedoch hat jedes Teammitglied die Freiheit, in begründeten Fällen von diesen Richtwerten abzuweichen und sowohl niedrigere, als auch höhere Strafen aussprechen. Es besteht daher kein Anrecht darauf, eine andere Strafe zu erhalten, nur weil diese hier nicht oder nicht exakt genauso aufgelistet ist.

VerwarnpunkteBandauer
25 Punkte3 Tage
50 Punkte7 Tage
75 Punkte14 Tage
100 Punktepermanent
GrundVerwarnpunkteAblauf der Verwarnpunkte
Erstellen eines Beitrags, ohne davon betroffen zu sein104 Wochen
Ausdrucksweise154 Wochen
Zeichen-Spam / Emoji-Spam154 Wochen
Übermäßige Nutzung von Caps154 Wochen
Verstoß gegen Suche- & Biete-Richtlinien154 Wochen
Falscher Foren-Name154 Wochen
Missbrauch der Meldefunktion154 Wochen (+ evtl. Sperrung der Funktion)
Werbung in der Signatur154 Wochen
Beitrags-Spam / Beiträge farmen204 Wochen
Beleidigung / Provokation306 Wochen
Unpassende Inhalte (Links, Bilder, Jumpscare, …)506 Wochen
Verbreitung von fremdem persönlichen Informationen753 Monate
Verbreitung von IP-Loggern und andere Links953 Monate
Multiaccount100nie
Individuell1 – 100individuell

WICHTIG: Anbei aufgelistete Strafen sind grobe Richtwerte und nur beispielhaft. Für diverse Situationen gibt es interne Richtlinien, wie etwas zu bestrafen ist. Jedoch hat jedes Teammitglied die Freiheit, in begründeten Fällen von diesen Richtwerten abzuweichen und sowohl niedrigere, als auch höhere Strafen aussprechen. Es besteht daher kein Anrecht darauf, eine andere Strafe zu erhalten, nur weil diese hier nicht oder nicht exakt genauso aufgelistet ist.

BanngrundMögliche Banndauer
Aufnahme Channelbis 7 Tage
Anti-Move-Botbis 1 Tag
Beleidigungbis 3 Tage
Channelhoppingbis 12 Stunden
FremdwerbungPermanent
Missachtung von Anweisungenbis permanent
Soundboardbis 1 Tag
Stimmenverzerrerbis 7 Tage
Störendes Verhaltenbis 7 Tage
Supportmissbrauchbis 10 Tage
Verbreitung verbotener Linksbis 14 Tage